Das Unternehmen

    Nach 25-jähriger Tätigkeit im Wohnungsbaukombinat Frankfurt/Oder     vom Elektromonteur zum Bereichsleiter Elektro, gründete Elektro-     meister Meinhard Nitsche mit 4 Mitarbeitern am 01. Juni 1990 die     Firma Elektroanlagen Meinhard Nitsche in Schwedt/Oder.

 
  • Ab September 1990 Erweiterung des Produktionsprofils. Einstellung eines Diplom-Ingenieurs für Elektrotechnik für Planungsleistungen z.B. Straßenbeleuchtungen Werner-Seelenbinder-Straße, Breite Allee und Uckermarkpassagen 1. und 2. Bauabschnitt.
  • 1991 erste Kontakte in die Altbundesländer und Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Schneider in Bruchsaal. Mitarbeit an einem Ärztehaus in Heidelberg.
  • 1993 Umzug der Firma nach Meyenburg in das neue Firmengebäude und Erweiterung des Personals auf 15 Arbeitskräfte
  • Ab 1995 Ausbildung von 2 Lehrlingen zum Elektroinstallateur, z.Zt. wird der 8. Lehrling ausgebildet.
  • 2003 Übergabe der Firma an den Sohn Marco Nitsche als Geschäftsführer und Umbenennung der Firma in Elektroanlagen M. Nitsche GmbH.
  • Derzeit sind 24 Mitarbeiter, einschließlich Lehrlinge, beschäftigt.
  • Durchschnittliche Umsätze der letzten Jahre ca. 1 Mio. €.